Kooperationsprogramm INTERREG Polen - Sachsen

Das Kooperationsprogramm INTERREG Polen – Sachsen 2014-2020 wird auf der polnischen Seite innerhalb der Unterregion Jelenia Góra in der Wojewodschaft Niederschlesien und Landkreis Żarski in der Wojewodschaft Lubuskie, und auf der deutschen Seite in den Landkreisen Görlitz und Bautzen (NUTS 3) des Freistaates Sachsen umgesetzt werden.

Das Programmziel ist die Vertiefung der Zusammenarbeit zur Überwindung von Entwicklungsbarrieren im polnisch-sächsischen Grenzraum.

Erstes Gespräch zur möglichen Zusammenarbeit

Jelenia Góra. Im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen – Sachsen 2014-2020 werden Projekte der grenzübergreifenden Zusammenarbeit unterstützt. Die Gemeinde Lohsa möchte eine grenzübergreifende Kooperation aufbauen, um Projekte u.a. im Bereich des Tourismus künftig umzusetzen.

Hierzu fand am 23.05.2018 in Jelenia Góra das erste Gespräch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Lohsa, Herrn Thomas Leberecht und dem Stadtpräsident der Stadt Jelenia Góra, Herrn Marcin Zawila, statt. Im Ergebnis dieses Termins war festzustellen, dass viele Gemeinsamkeiten im touristischen Bereich vorhanden sind und ausgebaut werden sollen. Zur länderübergreifenden Förderung werden nunmehr intensive Gespräche zu möglichen Kooperationsprojekten zwischen beiden Projektpartnern folgen.

Ihre Gemeinde Lohsa